Kreisjugendfeuerwehrtag in Poing

Am 24.9. fand dieses Jahr der Kreisjugendfeuerwehrtag in Poing statt. Der Tag begann traditionell gegen 9 Uhr mit dem Wissenstest. Bei dieser schriftlichen Prüfung mussten die Jugendlichen ihr erlerntes Wissen über das Thema "Brennen und Löschen" unter Beweis stellen. Je nach Alter und Dauer der Zugehörigkeit zur Jugendgruppe, wird der Test in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen abgelegt, so dass die Jugendlichen nach bestandener Prüfung das Abzeichen in Bronze, Silber oder Gold erhalten.

Nach dem Test machten sich die Jugendlichen bereit zur Anfahrt zu den Übungsobjekten. Mit Blaulicht und Martinshorn ging es anschließend zum Staatsgut Grub. Hier erwartete die Jugendliche der Eglhartinger und Geltinger Feuerwehr eine Übungsstation mit dem Einsatzstichwort "vermisste Person". Zur Unterstützung bei der Suche standen die Rettungshunde der Feuerwehr Aschheim bereit. Die Jugendlichen konnten bei der Einsatzübung den sogenannten Schatten der Hundeführer spielen und gemeinsam mit den Hunden die Personen aufsuchen.

Für die Jugendlichen war das Arbeiten mit den Rettungshunden eine völlig neue und sehr interessante Erfahrung. Ein Dank gilt der Rettungshundestaffel Aschheim für den spannend Einblick in ihre Arbeit!

Nachdem die Einsatzübungen abgearbeitet waren, demonstrierte die Feuerwehr Pöring mit ihrem technischen Gerät die Vorgehensweise bei einer Großtierrettung.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen, der Verleihung der Wissenstest-Abzeichen sowie einer Parcours-Vorführung der Rettungshunde machten sich die Jugendlichen wieder auf Ihren Heimweg.