Übung mit hydraulischem Rettungssatz

Eine intensive Übung zum Thema technische Hilfeleistung hielt die Feuerwehr Gelting am Dienstag, den 16.05.2017 ab.

Zwei zuvor präparierte Fahrzeuge mit möglichst realistischen, unfallähnlichen Verformungen konnten von den Geltinger Kräften mit hydraulischem Rettungsgerät bearbeitet werden. In den vorangegangenen Leistungsprüfungen wurde das grundlegende Schema trainiert, mit dem schwere Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen zu behandeln sind. Die praktische Arbeit an einem PKW kann das allerdings nicht ersetzen.

So wurden am Dienstag nun bei zweien der Übungsautos verschiedene Methoden, Personen zu befreien, praktisch angewandt. Je nachdem, wie es die Situation im Einsatz erfordert, kann einem Fahrzeug nur eine Tür, beide Türen einer Seite samt B-Säule oder auch das Dach entfernt werden, um den Patienten schonend und achsengerecht zu retten. Auch kann es nach der Abnahme des Daches noch erforderlich sein, im Fußraum eingeklemmte Personen durch Einsatz eines Rettungszylinders zu befreien, indem das Armaturenbrett nach vorne gedrückt wird.

Welche Methode im Einsatz zur Anwendung kommt, ist dabei zum einen vom Zustand des PKW, zum anderen vom Verletzungsmuster des Patienten abhängig. Deshalb wird diese Entscheidung stets in Absprache mit einem Notarzt getroffen.

Auch damit sind die Übungen mit dem neuen Rettungsgerät für die Feuerwehr Gelting aber noch nicht beendet: Drei weitere PKW stehen als Übungsobjekte bereit.